Keyword Recherche: diese Tools helfen Ihnen im Online Marketing

Eine ausführliche Keyword-Recherche bildet die Grundlage für Ihre Online Marketing Aktivitäten. Als Online Marketing Agentur nutzen wir dafür bestimmte Tools. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Keyword Recherche: diese Tools helfen Ihnen im Online Marketing

Eine ausführliche Keyword-Recherche bildet die Grundlage für Ihre Online Marketing Aktivitäten. Als Online Marketing Agentur nutzen wir dafür bestimmte Tools. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Ein Keyword ist jenes Wort, das für Sie wichtig ist und das ein User in der Suchmaschine eintippt. Online Marketing Spezialisten unterscheiden drei Arten von Keywords: Short Tail-, Mid Tail- und Long Tail-Keywords. Short Tail-Keywords bestehen aus einem einzigen Wort, das eher von allgemeiner Bedeutung ist wie beispielsweise «Sonnenbrille». Mid Tail-Keywords sind zweiteilig, zum Beispiel «Sonnenbrille kaufen». Long Tail-Keywords sind spezifischer und haben weniger Konkurrenz, werden aber gleichzeitig auch seltener gesucht. Mit längeren Keywords sucht der User gezielt, sodass die Wahrscheinlichkeit für einen Kaufabschluss höher ist. Beispiel für ein Long Tail-Keyword ist «sportliche Sonnenbrille kaufen».

Keywords finden: Brainstorming

Befassen Sie sich in einem ersten Schritt mit Ihrem Angebot. Welche Begriffe fallen Ihnen dazu ein? Was bieten Sie an? Erkundigen Sie sich auch bei Freunden und Bekannten – das bringt neue Ideen und wirkt der Betriebsblindheit entgegen. Befassen Sie sich aber auch mit Ihren Mitbewerbern: bei welchen Begriffen ranken diese besonders stark?

Besonders wichtig: wonach sucht Ihre Zielgruppe? Versetzen Sie sich in Ihre Kunden und versuchen Sie herauszufinden, mit welchen Wörtern sich Ihre Zielgruppe im Web bewegt.

Keyword-Tools von Google

Die Funktionen AutoComplete und AutoSuggest vervollständigen Ihre Suchanfragen automatisch. So zeigt Google beispielsweise an, dass im Zusammenhang mit «Sonnenbrille» vielfach nach «online», «herren», «damen» etc. gesucht wird. Diese Suchanfragen können Sie als Keywords in Ihre Webseite integrieren.

Dasselbe gilt für die ähnlichen Suchanfragen am Seitenende.

Keywords: der Schlüssel für Ihr Online Marketing

Wenn Sie zu den Haupt-Keywords auch Neben-Keywords einbinden, freut das nicht nur den User, sondern auch Google. Denn die Suchmaschine bevorzugt Texte, die abwechslungsreich und userfreundlich geschrieben sind.

Die Zeiten, in denen die Keyworddichte über den SEO-Erfolg einer Seite entschied, gehören der Vergangenheit an.

Das wohl bekannteste Tool zur Keyword-Recherche liefert Google: den Google Keyword-Planer. Wenn Sie eine laufende Google AdWords Kampagne verwalten, informiert der Keyword-Planer präzise über Keyword-Ideen, verwandte Suchbegriffe, Suchvolumen und den Wettbewerb der Keywords. Ohne AdWords Kampagne liefert das Tool ungenaue Zahlen, die aber trotzdem eine Orientierungshilfe sind.

Google Trends setzt die Volumen verschiedener Keywords vergleichend zueinander in Beziehung. So gewinnen Sie eine Übersicht zu besonders starken Keywords oder auch zu vergangenen Schwankungen. Bei der Interpretation und für exakte Daten ist jedoch Vorsicht geboten.

Auch diese Tools lohnen sich bei der Keyword-Recherche

Für die Keyword-Recherche stehen Online Marketing Verantwortlichen diverse Instrumente zur Verfügung:

  • Übersuggest: ein erster Einblick zum Thema gefällig? Übersuggest liefert zu Ihrem Keyword alle durch Google ausgelieferten Keyword-Vorschläge. Der Suchbegriff wird dafür mit einzelnen Buchstaben und Zahlen kombiniert.
  • Keywordtool.io: Das Tool bietet Suchbegriffe mit hohem Volumen aus verschiedenen Quellen. Dazu gehören unter anderem Google, Bing, YouTube, eBay oder Amazon. Das Upgrade ist zwar nicht kostenlos, ermöglicht aber Angaben zu Suchvolumen, Wettbewerb und CPC-Preisen.
  • Answer the Public: Auf Basis von Google und Bing liefert Answer the Public themenrelevante Fragen und Aussagen. Das Tool gibt einen Einblick in die Suchabsichten und Interessen der User.
  • Hypersuggest: Auch dieses Tool setzt das Keyword in semantische Zusammenhänge. Unzählige Keyword-Varianten und ein W-Fragen Tool ermöglichen interessante Einblicke.
  • Keyword Finder: Das Tool ermittelt ähnliche Begriffe, das Suchvolumen und die durchschnittlichen Klickpreise. Der Wettbewerb kann über die Angabe «SEO-Schwierigkeit» abgefragt werden. Die kostenlose Version ermöglicht täglich bis zu fünf Suchen.

Keyword-Tools bieten Ihnen eine ideale Übersicht. Unter Umständen kann es ratsam sein, auch Keywords mit tiefem Suchvolumen zu verfolgen. Der Wettbewerb ist bei diesen Wörtern meist geringer und Sie können sich eine Nische schaffen. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie zu einem bestimmten Keyword im Vergleich mit Ihren Mitbewerbern abschneiden, gibt beispielsweise die Software Sistrix dazu Auskunft.

Sie möchten mehr über Search Marketing erfahren? Im Blogbeitrag zum Thema Keyword-Arten erfahren Sie, welche Keyword-Gruppen sich für Ihr Unternehmen eignen.

Suchen Sie nach einem Partner für die Suchmaschinenoptimierung? Als Online Marketing Agentur beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen, das Optimum herauszuholen. Rufen Sie heute noch an: 041 455 21 01.

Suchmaschinen-Marketing: Mit dem richtigen Keyword zum Erfolg

Suchmaschinen-Marketing: Mit den richtigen Keywords zum Erfolg

User-Anfragen in Suchmaschinen können nach drei verschiedenen Keyword-Arten unterschieden werden: Navigational, informativ oder transaktional. Jede Suche verlangt einen anderen Content. Ihre Content Marketing Agentur verrät Ihnen, wie Sie die Suchanfragen unterscheiden und mit welchem Content Sie bei Ihrer Zielgruppe punkten.

Beitrag lesen
Empfehlungen für on-page-seo

Onpage SEO – Das ist wichtig, damit Google Ihren Web Content findet

Suchmaschinen beantworten täglich Millionen Anfragen zu den unterschiedlichsten Themen und Bereichen. Eine Marke so zu positionieren, dass sie in dieser Informationsflut nicht untergeht, sondern Beachtung findet, ist eine Herausforderung. Neben den entscheidenden technischen SEO Massnahmen spielt Onpage SEO eine wichtige Rolle.

Beitrag lesen